Abschied von Becky

AbschiedIn dieser Woche hieß es Abschied nehmen. Nach 7 intensiven Monaten in Sambia kehrt Becky nun zurück nach Deutschland, um ihr Lehramtsstudium fortzusetzen.  Wir haben zusammen gewohnt und  in allen Projekten eng zusammengearbeitet. Auf Becky war immer Verlass, eine Frau die anpackt und bei all dem kreative Wege findet. Überall hat sie sich mit viel Herz eingebracht und besonders die Kinder um sich gescharrt. Ihr Arbeitsschwerpunkt war Katondo, wo sie gerne Beziehungen aufgebaut und die Familien in ihren Häusern besucht hat. So fiel allen das Abschiednehmen schwer, besonders wenn die Sambier sich mit ihren gefühlvollen Melodien verabschieden. Da fließen dann doch die Tränen.

Abschied 1So beginnt auch für mich eine neue Etappe. Jetzt lebe ich alleine mit den Jungs in einer WG. Und ich werde mich alleine nach Katondo auf den Weg machen und den Kindern immer wieder erklären müssen, dass Becky nicht mehr kommen wird. Den intensiven Austausch über all das Erlebte werde ich vermissen und natürlich Becky. Aber im Internetzeitalter  finden wir unsere Wege, uns wird Sambia noch lange verbinden.

TschüssBecky

Beckys Abschied haben wir noch für ein Teamfoto genutzt. Hier seht ihr die gesamte Mitarbeiterschaft unseres Kernteams vor Ort. Eine starke Truppe!

Team