Busfahren in Sambia

???????????????????????????????Endlich ergab sich die Gelegenheit, die sambischen Reisebusse auszuprobieren. Becky wollte gerne die Viktoriafälle in der Regenzeit erleben, bevor sie bald wieder zurück nach Deutschland reist. So habe ich sie gerne begleitet. Für 20 € sind wir in gut ausgestatteten Reisebussen über 600 km gefahren. Das Busticket kaufen ist eine Prozedur, es gibt keine Reservierungen. Man muss eine Stunde vorher da sein, dann sieht man, wie viele Leute mitfahren wollen. Meistens klappt es oder man muss einen Bus später nehmen.

??????????????????????????????? ???????????????????????????????

Wir waren erstaunt, als es früh morgens in Kabwe ganz pünktlich losging. Keine Verzögerung, perfekt im Zeitplan, ganz untypisch für Afrika. Und auch die Pausen sind knapp bemessen. Alle scheinen zu wissen, dass es in 5 Minuten wieder weitergeht und rennen schnell auf die Toilette oder kaufen sich etwas zu essen. Der Bus hupt einmal und weiter geht’s. Es wird nicht nachgefragt, ob alle wieder zurück sind, der Bus fährt los!

???????????????????????????????Die funktionierende Klimaanlage bescherte uns eine angenehme Fahrt nach Lusaka, der Hauptstadt Sambias. Dort mussten wir am Busbahnhof umsteigen. Alles ist eingespielt, die Taxifahrer warten und bedrängen jeden zig Mal. Man muss aufpassen, dass sie einem nicht gleich den Koffer aus der Hand nehmen und sehr strikt reagieren. Grundsätzlich ist es auch hilfreich, die sambischen Taxipreise zu kennen. Ein Fahrer erzählte uns „Residents“ wie dumm doch manche Touristen seien und lachte sich darüber kaputt, wie viel Geld sie zahlen würden. Am Busbahnhof herrscht ein reges Treiben von Händlern, man muss sich keine Sorgen um den Reiseproviant machen.
BusbahnhofAch ja, im Bus gibt es keine Langeweile. Sambische Soaps, afrikanische Rhythmen und billige Horrorfilme und Gottesdienste wechseln sich ab. So erlebt man mit, was den Sambiern gefällt. Auf der Rückfahrt erhielt jeder eine Zeitung, ein Getränk und ein Fruitcake. Auch der Müll wurde während der Fahrt eingesammelt, was für ein Service!

???????????????????????????????  ???????????????????????????????

Sambias Reisebusse haben mich überzeugt, der nächste Trip ist schon in Planung. Doch solche Fahrten können sich die meisten Sambier nicht leisten, sie zwängen sich über Stunden auf irgendwelchen Ladeflächen zusammen, um an ihre Ziele zu kommen.

???????????????????????????????