post

Weltwunder Victoriafälle

220px-Victoria_Falls_(2541711854)                                Bild: Wikepedia

Die Victoriafälle sind ein breiter Wasserfall des Sambesiflusses zwischen Simbabwe und Sambia. Sie gehören zu den 7 Weltwundern unserer Erde. Die Einheimischen nennen den Wasserfall Mosi-oa-Tunya (deutsch: donnernder Rauch). Der Name bezieht sich auf den Wasser-Sprühnebel, der von den Fällen in bis zu 300 m Höhe aufsteigt und noch in bis zu 30 km Entfernung zu sehen ist. Ganz nah an den Victoriafällen gibt es sogar einen Regenwald, der durch den Sprühnebel entstanden ist, weil die Wassermassen des Sambesi auf einer Breite von 1708 m in eine 110 m tiefe Schlucht mit steilen Felswänden stürzen. Damit sind die Victoriafälle der breiteste durchgehende Wasserfall der Erde.

TeamworkDa wir am Ende der sambischen Trockenzeit, im Oktober, an den Viktoriafällen waren, zeigten sich die Fälle für unsere Rangerstruppe ganz anders. Wo sonst alle Besucher klitschnass werden, konnten wir gemütlich die Schluchten von allen Seiten betrachten. Natürlich wäre der donnernde Rauch ein besonderes Erlebnis gewesen, aber dafür konnten wir direkt oben an der Fallkante der Wassermassen entlanglaufen. Auch hierfür hatten wir Guides, ohne sie geht gar nichts. Diese Aktion ist nicht ungefährlich, leben doch verschiedenste Tiere wie Schlangen und Krokodile im Sambesi. Wir mussten gut aufeinander aufpassen, dass wir beieinanderbleiben und uns gegenseitig festhalten.FallkanteUnd zum Schluss sind doch einige Rangers baden gegangen – war ja auch ein heißer Tag!DSCF1089