post

Angelas Family

Good Luck 0Wenn ich mit dem Canter in den Compound fahre, kann ich ihn nicht einfach irgendwo parken. Ich muss das Auto immer im Auge behalten können, damit keiner der vielen Kinder darauf klettert oder irgendetwas abschraubt. Auf dem Bild seht ihr den Canter, mit dem ich hier umherfahre. Da habe ich den Leuten erlaubt mitzufahren, das ist hier ganz normal, euch würde das sicher gefallen.

G L 14 Good Luck 1

Die Wege zum Haus in dem Goodluck wohnt sind aber so eng, dass ich eine Lösung für das Beaufsichtigen des Canters finden musste. Überraschend stellte ich fest, dass seine Nachbarn die Familie von Angela sind, ein Mädchen aus der 7. Klasse der Boccs Schule, die auch zu den Royal Rangers kommt. Die Mutter betreibt einen kleinen Shop. Sie luden mich und den Canter ein, auf ihrem Grundstück zu parken. Das war eine super Lösung und zudem konnte ich noch Angelas Familie kennenlernen. Angela war gerade am Wäschewaschen, die übliche Samstagsbeschäftigung der Mädchen hier.

Good Luck 2 Good Luck 4

Die Mama füllte Holzkohle zum Verkauf in Plastiktüten. An ihrem Shop erklärte sie mir die verschiedenen Fischsorten, die man mit Kopf, Augen und Schwanz essen kann. Sie sind getrocknet und werden dann noch einmal gekocht. Auch zum Essen wurde ich eingeladen, die Menschen sind oft sehr gastfreundlich, obwohl sie nur wenig haben.

Good Luck 5Eines meiner Lieblingsgerichte ist „ifisashi“, seht ihr hier auf dem Teller in grün. Das ist eine Art Spinat aus irgendwelchen Gemüseblättern mit Zwiebeln und Erdnusssoße, kann ich inzwischen auch kochen. Mmmmmh!

Good Luck 6 Good Luck 8

Ich habe mich gefreut, diese Familie kennenzulernen und werde sie bestimmt wieder besuchen. Um den Canter brauchte ich mir keine Sorgen mehr zu machen. So konnte ich in Ruhe Zeit mit Goodluck verbringen. Könnt ihr auf dem Bild Angela wiedererkennen? Hier ist sie gerade bei einem unserer Rangerstreffen.

Good Luck 9