post

RR Zambia 1

RR Z 12005, genau vor 10 Jahren in den Osterferien, landete ich das erste Mal gemeinsam mit einer Royal Rangers Gruppe auf sambischem Boden, bereit zu einem Diensteinsatz in den Boccs-Schulen. Nie hätte ich mir träumen lassen, dass wir den 1. Royal Rangers Stamm Zambias gründen würden. Dass die Zambier im Gegensatz zu uns Deutschen unsere Pfadfinderhemden und Appelle lieben, ist mir schon lange klar, dass die Royal Rangersarbeit ein super Programm für Kinder und Jugendliche ist, sowieso. Nachdem im letzten Oktober zum dritten Mal ein RR-Einsatz hier stattgefunden hat, lagen mir unsere sambischen Mitarbeiter in den Ohren. Sie sind ganz sicher, dass solch eine Arbeit hier ein guter Weg für die Jugendlichen ist und wünschen sich dies von Herzen.

???????????????????????????????

Es geht nicht nur um eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung, sondern um ein ganzheitliches Miteinander auf dem Weg sein, über eine lange Zeit, Kinder in ihrer Entwicklung in allen Lebensbereichen zu begleiten. Das wichtigste Fundament hierfür ist eine verbindliche Mitarbeiterschaft, die mit vollem Herzen und Leidenschaft dabei ist. In Bielefeld hat dieser Aufbau mehrere Jahre gebraucht, wie soll das nun hier funktionieren? Egal, wir gehen einfach wie gewohnt Schritt für Schritt. All die Wünsche und offenen Türen konnten nicht mehr ignoriert werden.

??????????????????????????????? Scout 2

So kam es in Katondo zu einem Treffen in der 6. und 7. Klasse, an dem wir die Royal Rangers vorgestellt und zu einem 1. Stammtreffen eingeladen haben. Sehr aufmerksam haben uns die Kinder zugehört und Reihe gestanden, um sich als Interessenten in die Liste einzutragen. Den Start dieser Arbeit haben wir bewusst in die Ferien gelegt. Klar, dass sonst sofort 100 Interessierte auf der Matte stehen würden. Unser Ziel ist es, zunächst eine „kleine“ intensive Gruppe aufzubauen, mit der wir dann durchstarten können, wir werden sehen. Am 14. April war es nun soweit, das erste Hissen einer Royal Rangersfahne mit umgewandeltem Text zur deutschen RR-Hymne „Gemeinsam“. Ein typisches Rangerstreff mit Teaching, Andacht, Singen, Teambesprechung und Marshmallows auf Holzkohlefeuer. Überrascht waren wir von den Teilnehmern. Schaut euch mal die coolen 18-20-jährigen Katondojungs an.

???????????????????????????????

Sie lungern schon mehrere Jahre nach dem Verlassen der Schule ohne Perspektive hier herum. Nun waren sie die ersten, die auf uns warteten. Und dann kamen die jüngeren Mädchen aus dem Bibelclub der Katondoschule – was für ein Gemisch! Herausfordernde Zeiten, wir sind gespannt.

??????????????????????????????? ???????????????????????????????

Wir, das sind Boniface und ich. Boniface, ein sambischer Mitarbeiter unseres Kernteams, wird die RR-Arbeit hier vorantreiben und wir werden ihn von deutscher Seite aus tatkräftig unterstützen. Mit der nächsten Gruppe IJFDler kommen auch zwei Pfadfinder aus Deutschland nach Sambia, somit wird weitere Begleitung möglich. Ich schätze, da kommen jährliche Diensteinsätze auf uns zu. Und schon nach dem ersten Stammtreff gibt es zwei weitere Anwärter für die Mitarbeit. James, der Lehrer, der auch den Bibelclub an der Schule leitet, und Rafael, Boniface Schwager, der früher Scout war und jetzt Ältester in seiner Gemeinde ist. Eine weitere Ermutigung für uns, Royal Rangers Aufbruch in Zambia!

???????????????????????????????