post

Emmanuel und Emmanuel

EmmanuelKönnt ihr euch noch an den kleinen Emmanuel erinnern, der im letzten Jahr im Babyhilfsprogramm des Aids Hospiz aufgenommen wurde? Da ich guten Kontakt zu Regina habe, der Hospizleiterin, konnte ich immer mal wieder nachfragen, wie es läuft.

E 4 E 0

Er hat sich zu einem kräftigen Jungen entwickelt. Weiterhin kommt seine Oma mit ihm jeden Freitag zum Hospiz gelaufen, um sich das Milchpulver abzuholen. Aber nicht nur das, die Mitarbeiter dort schauen auch, ob er gesund ist und gut wächst.

E 1 E 3

Die Wiegeprozedur und die Untersuchungen mag Emmanuel gar nicht, öfter sträubt er sich und weint. Ist dann aber alles vorbei, ist er wieder glücklich und zufrieden auf dem Arm seiner Oma. Wie schön, mit anschauen zu können, wie Hilfe direkt und nachhaltig ankommt.

E 2Und dann gibt es da noch den anderen kleinen Emmanuel. Er wurde im letzten November in Katondo geboren.

EE 2Seine Mama ist Caro Sawe und gehört zu den Familien mit denen wir seit unserem Rangerseinsatz enger zusammen arbeiten. Sie lernt inzwischen Nähen an unserer Schule in Katondo. Wenn ich mit ihnen unterm Mangobaum sitze, kommt er öfter auf meinen Arm und lacht und erzählt mit mir. Er hat keine Scheu vor meinem weißen Gesicht.

EE 3 EE 1

Was war er mal für ein Winzling – und jetzt ist auch er ein prächtiger Junge geworden und hat schon einige Krankheiten gemeistert. Ich bin mal gespannt, ob er im Oktober noch immer solch ein Zutrauen zu mir hat oder ob ihm dann meine weiße Haut Angst macht. Hier seht ihr ihn bei meiner Abschiedsfeier im Compound. Was meint ihr, wenn ihr die beiden Emmanuels treffen würdet, könntet ihr die beiden auseinanderhalten? Seht ihr den Unterschied in ihren Gesichtern?

EE 4