Saitenwechsel

???????????????????????????????  ???????????????????????????????

Back to Zambia! Nach 8 intensiven Wochen in Deutschland bin ich nun wieder in Sambia gelandet. Es ist alles so normal und vertraut, im Moment ähnelt es hier sogar dem deutschen Sommer. Alles ist grün, überall sprießen Blüten und viele Früchte reifen. Die Temperaturen sind angenehm, ein warmer Wind weht und nach einem Regenguss trocknet alles schnell ab. Herausfordernd aber sind die Schlammstraßen in den Compounds. Im Vorteil ist, wer die Schlaglöcher aus der Trockenzeit kennt und jetzt die Tiefe abschätzen kann.

???????????????????????????????  ???????????????????????????????

Durch das Wochenende habe ich Zeit anzukommen, konnte in meiner WG mein erstes Frühstücksei genießen, unter der Bananenstaude lesen und zu Fuß zum Markt schlendern.

???????????????????????????????  ???????????????????????????????

Am Freitag war mein erster Arbeitstag, wir sind gleich wieder in die Vollen gestartet. Nach einem intensiven Briefing, was alles gelaufen ist, haben wir uns an die Ausarbeitung des Workshops „Learning with all senses“ gemacht, der nächste Woche starten soll. Ich habe ein super Team um mich herum, die mit großer Wachheit und Eigeninitiative am sambischen Schulalltag teilnehmen und Unterstützung geben, wo sie gebraucht wird. Ich freu mich darauf, all die liebgewordenen Menschen wiederzusehen.???????????????????????????????Saitenwechsel? Pünktlich zu meinem Abflugtag kamen mit der Post noch Geigensaiten an, die ich als Laie (You Tube macht`s hoffentlich möglich!)auf die Geige ziehen werde, die Amy nach dem Rangerseinsatz hier gelassen hat. Mal sehen, welche Töne ihr danach entlockt werden können. Ich bin gespannt, welche Saiten für mich hier aufgezogen werden. Die übliche „Honeymoonzeit“ im Hineinfinden einer anderen Kultur klang für mich im letzten November aus, war ich ja auch schon einige Male hier. In den Arbeitsalltag der Sambier habe ich auch hineingefunden. Ob nun tieferes Verständnis füreinander und echte Beziehungen wachsen können? Erwartungsvoll schaue ich dem entgegen. Dazu gehört auch das Spannen und Stimmen.